Da die Tätigkeit in der außerklinischen Intensivpflege höchste Ansprüche an die fachliche Qualität der pflegerischen Leistungserbringung stellt, bieten wir unseren Pflegekräften eine kontinuierliche Weiterbildung in der intensivmedizinischen Behandlungspflege und der medizintechnischen Gerätehandhabung. Die regelmäßige interne und externe Weiterbildung der Pflegekräfte ist eine wichtige Voraussetzung für eine anspruchsvolle Pflege und Betreuung und dient gleichzeitig der Qualitätssicherung. Zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung unserer Pflegekräfte wird der Fortbildungsbedarf ermittelt und geplant. Neben praxisbegleitenden Schulungen, z. B. zur Pflegeplanung, zur Dokumentation, zur Biographiearbeit oder zu Verfahren bei Notfallsituationen, gehören ebenso die Bereitstellung von Fachliteratur in der Einrichtung und die Entwicklung hausinterner Standards im Rahmen der Qualitätszirkelarbeit dazu.

Die angebotenen Schulungen beinhalten insbesondere intensiv- und beatmungsspezifische Inhalte wie z.B. Absaugung, Beatmungsparameter, Maßnahmen zur Verbesserung der Lungenbelüftung, Umgang mit Trachealkanülen, Krankheitsbilder oder Risiken am Patienten. Das Weiterbildungsangebot umfasst konkret folgende Themengebiete:

  • Atmungsregulation
  • Atemmechanik
  • Gasaustausch
  • Atempumpe
  • Beeinflussung der respiratorischen Funktion mit anderen Organsystemen
  • Management der pflegerischen und medizinischen Versorgung
  • Notfallsituationen (Verlegung der Atemwege / manuelle Beatmung über einen Ambubeutel)
  • etc.

Ambulante Krankenpflege und heilpädagogische Beratung Gabriele Höpken

Silcherweg 39
88353 Kißlegg

Tel: 07563 519753
Mobil: 01522 1609430
E-Mail: gabriele(a)hoepken.org

Termine vor Ort nach telefonischer Vereinbarung

Rufbereitschaft: 01522 1609430

Weitere Informationen »

Stellenangebote

Wir suchen examinierte Pflegekräfte (Vollzeit/Teilzeit) für Beatmungspatienten und Intensivpflegen sowohl im Tagdienst als auch im Nachtdienst.

Weitere Informationen »